Willkommen auf Freizeitfindex.de - Das große Freizeit Portal - Ihr Freizeitfinder zum Freizeit finden

Werbung


ausgewählt von bunte-suche.de

Bei Ferienhäuser Dänemark finden Sie, wonach Sie suchen. Dänemark Urlaub – hier fängt Ihr Urlaub an…

Gechenke erhalten die Freundschaft: Erlebnisgeschenke – Verschenke ein besonderes Erlebnis…
Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein

 Thema : Museen & Galerien [ Schleswig-Holstein / PLZ Bereich 2 ]

Das Wetter in Norderstedt

Morgen11°C

Vormittag17°C

Mittag18°C
In Kooperation mit Donnerwetter.de  

Träger: Förderverein Feuerwehrmuseum Hof Lüdemann e.V.

Friedrichsgaber Weg 290
22848 Norderstedt

Fon : 040-525 67 42
Fax : 040-525 65 40



Unsere Events

Rund um das Thema ?Feuer? informiert das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein insbesondere über die Entwicklung des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes unter technischen und kulturgeschichtlichen Aspekten. Das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein gehört heute zu den größten Feuerwehrmuseen in Deutschland und verfügt zurzeit schon über 2.100 qm Ausstellungsfläche; die Gesamtfläche beträgt 2.500 qm. Zum Museum gehören die Museumsgaststätte ?Kneipe im Museum?, ein öffentlicher Feuerwehrspielplatz sowie ein angegliederter Bouleplatz. Feuer ist das Thema dieses Museums - und nicht nur auf die Feuerwehr bezogen. In wechselnden Veranstaltungen und Ausstellungen präsentiert das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein Künstler, Musik, Literatur und Filme.

In der Schausammlung mit über 1.000 Exponaten wird die Feuerbekämpfung vom ledernen Löscheimer über Handdruckspritzen und Dampfspritzen bis zum modernen Löschfahrzeug gezeigt. So sind beispielsweise eine Stoßspritze von 1805, die älteste erhaltene Dampfspritze aus deutscher Produktion von 1869 und eine offene Drehleiter mit Vollgummireifen von 1927 zu sehen. Volkstümliche Überlieferungen zum Schutz vor Feuer werden ebenso wie der Hamburger Brand von 1842 und seine weitreichenden Folgen thematisiert.

Im Uniformenraum befindet sich der Besucher inmitten kaiserlich-blauer Uniformen mit Säbeln und Koppeln und den entsprechenden Helmen der unterschiedlichen Waffengattungen und erfährt, dass nicht etwa das Museum vom Thema abgewichen ist, sondern dass die Feuerwehrmänner quasi als Reichssparmaßnahme den großen Bestand an Uniformen aus dem deutsch-französischen Krieg aufgetragen haben. Die heutige blaue Uniform hat sich aus diesen Anfängen entwickelt. Im Unifomenraum werden seit 2004 - mit wachsender Beliebtheit - standesamtliche Trauungen durchgeführt.

Die technische Entwicklung des Atemschutzes vom rund 100 Jahre alten Rauchhelm der Firma König aus Altona mit integriertem Sprinklersystem und einer Gegensprechanlage bis zum heutigen Pressluftatmer wird in der Schausammlung ebenfalls umfassend beleuchtet.

Die zahlreichen Highlights der Schausammlung machen nicht nur für erwachsene Museumsbesucher (Sammler, Feuerwehrleute und Reisegruppen) den Rundgang sehenswert. Besondere Führungen werden für Vor- und Grundschulklassen angeboten, und als Höhepunkt dieser Veranstaltung wird ein ?brennender Baum? mit einer Eimerkette und Handdruckspritze gelöscht. Für Kinder ist außerdem eine Spielecke im Museum vorhanden.

Das Museum wird von dem Förderverein Feuerwehrmuseum Hof Lüdemann e.V. getragen und von der Stadt Norderstedt und privaten Sponsoren finanziell unterstützt. Der Förderverein wurde am 22. Januar 1987 von engagierten Bürgern und Förderern sowie von den vier Ortswehren Norderstedts gegründet. Zurzeit hat der Förderverein rund 360 Mitglieder. Viele Mitglieder helfen dem Museum auch durch freiwillige, unentgeltliche Mitarbeit, vor allem im Bereich der Aufsicht und technischen Betreuung der Feuerwehrfahrzeuge. Der privaten Eigeninitiative des Fördervereins ist es zu verdanken, dass der ehemalige 200 Jahre alte Hof Lüdemann nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert werden konnte und an diesem Standort 1990 das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein entstand. Die umfangreiche Sammlung von Bolko Hartmann sowie die Exponate des 1988 geschlossenen privaten Feuerwehrmuseums in Neumünster bildeten den Grundstock für die heutige Sammlung des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein. Das Museum wurde 15 Jahre lang aufgebaut durch die jetzt im Ruhestand befindliche Museumsleiterin Rosmarie Tarnow.

Seit einigen Jahren besteht die Idee, an diesem Standort einen Museumspark zu etablieren. Die Stadt Norderstedt baute 2001 neben dem Feuerwehrmuseum eine Ausstellungshalle für das Stadtmuseum Norderstedt. Die neuen Räumlichkeiten werden seitdem von beiden Museen für Veranstaltungen und Sonderausstellungen genutzt. Eine weitere 600 qm große Ausstellungshalle (Spender-Halle) für das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein wurde am 20. Februar 2008 im Beisein des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein und des Oberbürgermeisters der Stadt Norderstedt feierlich eröffnet.

Die Stadt Norderstedt mit ihren rund 75.000 Einwohnern befindet sich nördlich der Hamburger Stadtgrenze. Das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein liegt inmitten des großzügig angelegten Moorbek-Parks, der an die U-Bahn-Station ?Norderstedt Mitte? angebunden ist. Kostenlose Pkw-Parkplätze sind direkt am Museum in ausreichender Anzahl vorhanden.


Preise:

Erwachsene: 3,- Euro
ermäßigt: 1,- Euro
Kinder bis 12 Jahre: frei

Führungen für Erwachsene (nach tel. Anmeldung): 20,- Euro (zzgl. 1,- Euro pro Person)

Geeignet für das Alter:







Verpflegung & Services:

   
 

Hotels in der Umgebung








Finden Sie ein Hotel
in der Nähe.
So finden Sie uns:

Feuerwehrmuseum Sch...
Friedrichsgaber Weg 290
22848 Norderstedt

Ihre Postleitzahl:


Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag: 15 bis 18 Uhr
An den Feiertagen ist das Museum geschlossen.
Sondertermine sind außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung möglich.
Jan.Feb.Mär.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.


© 2007-2015 Q Ziel Media . Alle Rechte vorbehalten.